Diese Lebensmittel helfen gegen Cellulite

lebensmittel-gegen-celluliteEs sind viele Wege bekannt, um Cellulite zu eliminieren – sportliche Übungen, Massagen, Kurbehandlungen etc. Doch einer der bekanntesten Wege, um Cellulite loszuwerden, ist es, die Ernährung zu verändern.

Zu wissen, welche Lebensmittel zu essen und welche zu vermeiden sind, ist ein Vorteil im Kampf gegen die lästige Cellulite. Das Problem ist dafür bekannt, mit Übergewicht in Verbindung gebracht zu werden. Daher spielt die Ernährung eine große Rolle bei der Entstehung. Hier ist sich auch Joey Atlas der Erfinder und Erfolgsautor von „Wahrheit über Cellulite“ einig.

Was Du essen solltest

  • Lebensmittel, die reich an essentiellen Fettsäuren, Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen sind, werden von Deinem Körper benötigt, um Zellwände, Blutgefäße und Gewebe instand zu halten und zu reparieren. Darüber hinaus helfen essentielle Fettsäuren, die Haut straff und Wasser in den Zellen zu erhalten.
  • Um Cellulite loszuwerden, sollte eine Ernährung Früchte und Gemüse enthalten, besonders solches, das reich an Lecithin ist, wie Soja, Orangen, Tomaten und Spinat. Lecithin stärkt die Haut und macht es Cellulite schwerer, sich zu entwickeln.
  • Fisch, besonders Kaltwasserfisch wie Wildlachs, Thunfisch und Weißer Thunfisch ist eine gute Quelle für essentielle Fettsäuren. Essentielle Fettsäuren helfen beim Reparieren von Bindungsgewebe, Nüsse wie Wallnüsse und Cashew-Nüsse, genau wie Paranüsse und Mandeln sind ebenfalls eine großartige Quelle für EFS.
  • Antioxidantien sind in hell gefärbten Früchten und Gemüse vorhanden. Beispiele dafür sind rote Trauben, süße Kartoffeln, Möhren und Erdbeeren. Sie helfen dabei, Schäden von Bindegewebe zu verhindern. Antioxidantien sind hilfreich im Kampf, um Cellulite loszuwerden. Auf der anderen Seite sind Spinat, Brokkoli, Bohnen und Limabohnen natürliche entzündungshemmende Quellen. Sie helfen dabei, Entzündungen und Schäden durch freie Radikale abzuwehren.

Was Du nicht essen solltest

  • Regelmäßiger Konsum einiger Nahrungsmittel kann geschwächte Blutgefäße, Zellschäden und negative Effekte auf die Dermis verursachen, die allesamt Faktoren sind, die zu einer verstärkten Verklumpung der Haut führen. Wer Cellulite loswerden will, muss bestimmte Arten von Nahrungsmitteln oder Getränken meiden.
  • Es ist ratsam, Tierfette zu vermeiden. Fette von Tieren außer von fettreichen Fischen verursachen in großem Maße Cellulite. Eine Möglichkeit, Fett beim Garen von Fleisch zu entfernen, ist es, dieses zu grillen anstatt es zu braten.
  • Junkfood sollte offensichtlicherweise gemieden werden. Es enthält Gifte, die den Körper schädigen Sich von Junkfood zu ernähren führt zum beschleunigten Aufbau von Cellulite. Gehärtetes Pflanzenfett wie es in Snacks vorkommt trägt zu Erscheinen von Cellulite bei.
  • Koffein sollte genau wie Alkohol ebenfalls vermieden werden. Koffein verringert die Blutzirkulation, was nicht hilfreich ist, wenn man Cellulite loswerden will. Eine verringerte Blutzirkulation führt zu Ablagerungen, die wiederum zu vermehrter Cellulite führen. Alkohol auf der anderen Seite enthält Gifte sowie zusätzliche Kalorien, die als Fett gespeichert werden, sobald sie in den Körper gelangen.

Weitere Tipps und Ratgeber findest Du im Ebook, welches ich dir wärmstens empfehle, namens Wahrheit über Cellulite (Link). Vorher kannst Du dazu auch meinen Erfahrungsbericht lesen.

Photocredit: Copyright by marin from FreeDigitalPhotos.net. Thanks!