Natürliche Behandlung von Cellulite

natuerliche-behandlungViele Frauen bezahlen viel Geld, um ihre Cellulite in Salons behandeln zu lassen. Es gibt jedoch auch einige Möglichkeiten, die Cellulite mit natürlichen Mitteln zuhause zu bekämpfen. Spar Geld und vermeide harsche Methoden und Chemikalien mit diesen Tipps:

  • Trink täglich eine Tasse Butterblumentee. Gib 1-2 Teelöffel getrocknete Butterblume in eine Tasse mit kochendem Wasser, lass es für 10 Minuten ziehen, gieß die Flüssigkeit durch ein Sieb ab, gib nach Geschmack eine Scheibe Zitrone hinzu und trink den ungesüßten Aufguss.
  • Trink reichlich Flüssigkeit (Mineralwasser und ungesüßte Kräutertees) – mindestens zwei Liter pro Tag.
  • Treibe täglich etwas Sport
  • Vermeide Alkohol, koffeinhaltige Produkte, fettes Fleisch, Käse oder fette Milchprodukte.
  • Schau dir zusätzlich den Ratgeber „Wahrheit über Cellulite“ an.

Es ist wichtig, dass Du mehr grünes Gemüse und Früchte mit vielen Ballaststoffen isst. Du solltest auch oft Salate mit frischen Butterblumenblättern und Brunnenkresse essen.

Ein Beispiel eines Anti-Cellulite-Salats: Pflücke zwei Handvoll Blätter der Butterblume bevor sie blüht und zur Pusteblume wird, wasch die Blätter gut unter kaltem Wasser und schneid sie bei Bedarf kleiner. Leg sie in eine Schüssel und servier sie mit einem Dressing aus zwei Teelöffeln Olivenöl und einem Teelöffel Zitronensaft, etwas kaltem Wasser und Salz. Die Butterblumenblätter können mit Brunnenkresse, grünen Zwiebeln, Knoblauch und Dill kombiniert werden.

Es ist bewiesen, dass eine vorhergehende Entgiftungs- und Entschlackungsdiät bei jeder Strategie und Behandlung gegen Cellulite hilft. Solch eine Diät hilft Dir dabei, Deinen Metabolismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen und alle über die Zeit angesammelten Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Jede Entgiftungsdiät, die auf Früchten, Gemüse und Säften basiert, wird effektiv sein. Die entgiftende Wirkung wird noch verstärkt, wenn Du Dich jeden Abend gut abschrubbst, was die Blutzirkulation anregt und den Ablauf der Gewebsflüssigkeiten fördert.

Nimm eine harte Bürste und starte mit großen Bewegungen bei einer Fußmassage, bevor Du Dich langsam nach oben arbeitest. Dies wird auch Trockenbürsten genannt und sollte immer vor dem Duschen oder Baden geschehen. Das gründliche Abbürsten hilft auch beim Entfernen toter Hautzellen und unnötiger Haut, wie sie z.B. am Hacken auftritt.

Dusche möglichst auch nicht mit zu heißem Wasser. Wechsle zwischen kaltem und warmem Wasser um die Blutzirkulation im Gewebe anzuregen und die Haut fit zu halten. Anti-Cellulite-Cremes können auch helfen, da sie Mittel enthalten, die Fettzellen „verbrennen“, aber auch Giftstoffe und Wasser aus dem Hautgewebe entfernen.

Photocredit: Copyright by photostock from FreeDigitalPhotos.net. Thanks!