Übungen gegen Cellulite für Zuhause

Cellulite ist ein Problem, das viele Menschen betrifft. Bei Frauen kommt sie jedoch wesentlich häufiger vor, als bei Männern. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass Frauen eher darauf achten, ob ihre Haut durch Cellulite verändert wirkt. Cellulite wird vor allem durch überschüssige Körperfette verursacht.

Besitzen wir viele zusätzliche Fette, die nicht verbrannt werden können, so lagern sich diese zwischen unseren Hautschichten ab. Hierdurch werden mit der Zeit die Haut, sowie tiefere Schichten geschädigt, wodurch die Haut bröckelig und faltig wirkt. Dieser Effekt wird häufig mit einer Organge verglichen, die eine ähnliche Oberflächenstruktur aufweist.

Cellulite ist zwar nicht schädlich, sieht aber sehr unschön aus. Die Hautveränderungen sind häufig an den Oberschenkeln, am Bauch, den Armen oder am Po sichtbar. Frauen entwickeln dadurch häufig ein großes Schamgefühl, wenn Sie Bikinis oder ähnlich knappe Kleidungsstücke tragen. Die Wirkung auf das Selbstwertgefühl ist ebenfalls nicht unerheblich. Eine Möglichkeit den unschönen Hautveränderungen zu entgehen sind regelmäßige Übungen gegen Cellulite.

Training ist eine der besten Methoden, um angehäuftes Körperfett abzubauen. Im Folgenden finden Sie die Schritte, denen Sie nachgehen sollten, um der Cellulite auch Zuhause vorbeugen zu können:

  1. Nehmen Sie einen herkömmlichen Stuhl. Stellen Sie sich vor den Stuhl und gehen Sie in die Hocke. Der Stuhl ist dabei Ihr Vorbild. Halten Sie Ihre Hocke ein paar Zentimeter über der Sitzfläche des Stuhls für ca. 10 Sekunden. Richten Sie sich danach wieder auf. Wiederholen Sie diese Schritte bis zu 10 mal. Die Übung trainiert Ihren Po und eignet sich perfekt, um überschüssiges Körperfett abzubauen. Dabei wird auch die Haut an Ihren Oberschenkeln gestrafft. Führen Sie die Übung jeden Morgen durch, um die besten Resultate zu erhalten.
  2. Auch Beinhebeübungen helfen bei der Reduktion von Cellulite. Knien Sie sich dazu auf Ihre Knie und Hände. Halten Sie den Rücken gerade. Heben Sie ein Bein hinter sich und halten Sie es dabei so gerade wie möglich. Strecken Sie Hand gerade nach vorne. Führen Sie die Übung anschließend mit Ihrem anderen Fuß und der anderen Hand aus. Wiederholen Sie diese Schritte 5 mal, um die Durchblutung in Ihren Armen und Oberschenkeln anzuregen. Auch überschüssiges Körperfett kann hierdurch verbrannt werden.
  3. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stellen Sie Ihre Füße einige Zentimeter auseinander flach auf den Boden. Klemmen Sie anschließend ein Kissen zwischen Ihre Knie. Drücken Sie das Kissen mit den Knien zusammen, sodass Ihre Knie dabei so nah wie möglich aneinander kommen. Halten Sie diese Pose für einige Sekunden, bevor Sie Ihre Beine entspannen. Wiederholen Sie diese Schritte ca. 10 mal. Auf diese Weise werden die Muskeln in den Oberschenkeln und am Po trainiert.
  4. Stellen Sie sich gerade hin und platzieren Sie Ihre Füße nebeneinander. Machen Sie mit einem Fuß einen Schritt vorwärts. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Füße noch immer flach auf dem Boden aufliegen. Beugen Sie anschließend Ihr anderes Knie bis es den Flur berührt. Halten Sie dabei Ihren Rücken aufrecht und gerade, sodass Ihr Bauch straff ist. Halten Sie diese Pose für ca. 5 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung anschließend mit dem anderen Fuß.
  5. Legen Sie sich flach auf den Rücken und halten Sie beide Beine in die Luft. Ziehen Sie nun die Beine in Richtung Ihrer Hüfte an. Strecken Sie Ihre Beine anschließend wieder aus, als würden Sie Fahrrad fahren. Hierdurch werden Fettpolster an Po und Oberschenkeln verbrannt.

Führen Sie diese Übungen täglich Zuhause durch, um Cellulite zu bekämpfen oder vorzubeugen. Nach nur wenigen Wochen regulären Trainings werden Sie feststellen, dass Ihre Cellulite sich sichtbar reduziert hat.

Einen noch schnelleren und effektiveren Weg hält das Erfolgsprogramm von Joey Atlas bereit (mein Erfahrungsbericht).

Hier ist die offizielle Website.