Was hilft gegen Cellulite? Das Problem endlich loswerden

Die Cellulite bekämpfen: Danach sehnen sich immer mehr Frauen.

Vielleicht suchst auch Du nach einem effektiven Weg, um das Problem loszuwerden.

Dabei bist du nicht allein. Es gibt viele Millionen Frauen, die sich genau wie du dasselbe wünschen.

In Wirklichkeit fragen sich so viele „Wie bekommt man Cellulite weg?“, dass man fast schon sagen kann, dass es eine Art nationale Besessenheit ist. Und das ist es auch. Fast.

Zum Glück wird eine Menge Forschung betrieben, die verspricht, das Problem an der Wurzeln zu bekämpfen und zu beseitigen. Das wird vielen von uns ermöglichen, die Geißel hinter uns zu lassen.

Heute allerdings gibt es von Hausmitteln und Tipps bis hin zu futuristischen Laserbehandlungen, die das Fett einfach über Mittag wegschmelzen sollen, für jeden etwas – das man ausprobieren kann. Selbst wenn die Möglichkeit Cellulite weg zu bekommen heute noch nicht Realität ist. Mit anderen Worten solltest du keine Wunder erwarten, egal, welchen Ansatz du versuchst.

Dennoch gibt es viele Fragen, die immer wieder auftauchen. Wir werden versuchen, einige der am häufigsten davon zu beantworten. Denk einfach daran, dass es hier noch keine Unversallösung gibt. Denn nochmal, dauerhafte Behandlungswege, die deinen Lebensfluch eliminieren, müssen noch gefunden werden.

Lass uns also mit der ersten Frage anfangen…

Kann Joggen gegen Cellulite helfen?

Ja, bis zu einem gewissen Punkt. Unternehme jeden Tag für 20 Minuten einen zügigen Lauf. Wenn du nach und nach ins Joggen übergehst, ist das sogar noch besser. Die sich dabei ergebende Stärkung deiner Beinmuskulatur wird dir auf deinem Weg danach helfen, deine Cellulite besser zu verbergen. Dann wird es mehr zu einer Art Instandhaltung, okay?

Ich habe gehört, dass Antibabypillen das Problem verschlimmern. Stimmt das?

Es könnte sein. Der Grund dafür ist, dass dein Körper den großen Zufluss an Östrogen nicht so einfach bewältigen kann. Um ihm dabei zu helfen, spüle dein System mit 7 oder 8 Gläsern Wasser am Tag durch.

Kann ich Cellulite bekämpfen mit Sport?

Höchstwahrscheinlich ja. Unser Stubenhocker-Lebensstil hilft im Kampf gegen Cellulite kein bisschen. Generell stärkt Sport deine Muskulatur, verbessert deinen Kreislauf und reinigt dabei deinen Körper.

Nimm ein Kardio-Element in deinen Plan auf, um das Blut wirklich pumpen zu lassen. Umso mehr, falls du gegen Extrapfunde zusammen mit dem Orangenhauteffekt kämpfst. Trainiere nach der Kardio-Übung spezifische Bereiche deines Körpers, wenn du dieses Problem hast. Damit verbesserst du die Blutzirkulation, die ebenso dabei hilft, Gifte zu entfernen.

Was ist die beste Übung?

cellulite-loswerdenSchwer zu sagen, denn es gibt nicht die eine Übung, um das Problem wegzuzaubern. Schwimmen ist eine Übung, um Cellulite wegbekommen zu können, ganz zu schweigen von den Extrapfunden, die es von deinem Körper entfernt. Falls du keinen Pool in der Nähe hast, jogge stattdessen.

Für die Oberschenkel musst du spezielle Übungen wie Lunges, Kniebeugen (Squats) oder Dehnungen hinzufügen, die sich um die spezifischen Bereiche kümmern, in denen sich das Problem angesammelt hat. Denk daran, dass der Schlüssel zur Minimierung von Cellulite durch Sport darin liegt, bei deiner Routine durchzuhalten. Es strafft deine Muskeln und das Stützgewebe um die Muskeln. Aber das funktioniert nur, wenn du übst.

Was ist der beste Weg, Cellulite an den Oberschenkeln loszuwerden, die Haut zu straffen und eine weichere Haut zu erhalten?

Der beste? Nun, für alle diese Probleme kannst du eine gute Cellulite-Creme wie L’Oreal’s PerfectSlim oder Shiseido Body Creator anwenden. Oder jede andere, die Inhaltsstoffe wie Retinol, das Koenzym Q10, Vitamin C, Pentapeptide, Grünteeextrakt und Koffein enthält. Viele gute Cremes enthalten außerdem Kräuterextrakte. Nutze die Creme einfach, wie in der Packungsbeilage angegeben. Du wirst sehen, dass die meisten zweimal pro Tag angewandt werden müssen.

Gibt es natürliche Wege, das Problem zu bekämpfen?

Die gibt es. Und Sie können dabei helfen, deine Cellulite zu verbergen, solange du deine Ernährung verbesserst und regelmäßig Sport treibst – nur ein wenig. Zum Beispiel ist das Einmassieren warmen Kaffeesatzes auf die betroffenen Bereiche und das anschließende Abdecken mit einer Körperpackung ein natürliches wenn auch etwas unschönes Gegenmittel. Welche weiteren Tipps und langfristigen Erfolgsaussichten es noch gibt erfährst Du hier.

Gibt es eine Diät oder Ernährung, die mir helfen kann?

Bisher gibt es leider noch keine vorbereitete und sofort nutzbare Cellulite-Diät. Aber eine Entschlackungsdiät, die viele fettarme, zuckerarme und ballaststoffreiche Nahrungsmittel mit vielen Früchten, Gemüse und Vollkorn enthält, kann helfen.

Trinke außerdem mehr grünen Tee, während du deinen Kaffeekonsum einschränkst, Coke oder Pepsi sind eine weitere gute Idee.

Wie bürstet man trockene Haut, um Cellulite zu entfernen?

Dieses recht wirkungsvolle natürliche Mittel zum Beheben von Cellulite setzt voraus, dass du eine Körperbürste besitzt. Diese kostet ca. 10 €. Damit bürstest du dann deine trockene Haut vor dem Duschen. Tägliches Bürsten der betroffenen Bereiche ist ein Weg, um straffe Haut zu bekommen. Und wir alle wissen, dass eine straffere Haut weniger sichtbare Orangenhaut bedeutet. Du fängst am besten mit deinen Füßen an und arbeitest dich dann an deinen Beinen hinauf. Bürste deine Haut in einer Aufwärtsbewegung.

Weitere Tipps: Was kann man gegen Cellulite machen?

Gute Frage. Der beste Tipp ist, drei Ansätze zugleich zu nutzen.

  • Beginne mit einer gesunden Diät.
  • Werde das Fett los und minimiere dabei mit regelmäßigen Übungen die Dellen.
  • Pflege deinen Körper und deine Haut, indem du regelmäßig Cremes, Massagen und Kräuter anwendest.
  • Und es würde nicht schaden, dafür zu beten, mit guten Genen ausgestattet zu sein.
  • Keine Ahnung wo du anfangen sollst? Lies dir meine Erfahrung mit dem Buch von Joey Atlas durch.

Wie du siehst, gibt es keine einfache Antwort auf die Frage, wie man Cellulite loswerden kann. Es gibt nicht die eine Methode, die dich vollständig und dauerhaft davon befreit. An diesem Punkt ist das beste, wenn Du deine Ernährung langsam umstellst. Wenn Du nicht weißt wie du das anstellen sollst empfehle ich dir das Ebook „Warheit über Cellulite“, was all deine Fragen beantwortet.

Photocredit: Copyright by stockimages and marin from FreeDigitalPhotos.net. Thanks!